INFOS FÜR ÄNDERUNGEN DER VERANSTALTUNGEN

Durch die aktuelle Lage in der Schweiz, sind wir gezwungen bis auf Weiteres in unseren Zeitungen, keine Agendaseite zu produzieren.

Sie haben Ihre Veranstaltung in unserer Agenda eingetragen, müssen diese aber durch die aktuelle Situation verschieben oder sogar absagen? Dann bitten wir Sie dies in Ihrem Benutzerkonto, im Veranstaltungstitel mit VERSCHOBEN oder ABGESAGT zu vermerken.

Bei einer VERSCHIEBUNG bitten wir Sie zusätzlich, den Vermerk mit dem neuen Datum in der Kurzbeschreibung zu hinterlegen.


Da wir aktuell sehr viele Änderungen mit den publizierten Veranstaltungen vornehmen müssen, bitten wir Sie um Verständnis, dass wir ausschliesslich schriftliche Änderungen über das Benutzerkonto annehmen können.


Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe.
Event Unit

Klassik Donnerstag 02.04.2020 - Peterskirche, Basel

Vivaldi & Pergolesi – «Stella Maris»

Marienvertonungen von Vivaldi und Pergolesi / Margriet Buchberger, Sopran / Dina König, Alt / Jonathan Pešek & Daniel Rosin, Violoncello / Katharina Heutjer & Andrea Buccarella, Leitung

Im Vorfeld der Karwoche präsentiert La Cetra in der Peterskirche Basel ein Programm mit italienischer, geistlicher Barockmusik. Einem der populärsten sakralen Werke aus jener Zeit, Pergolesis «Stabat Mater», werden kaum bekannte, ebenfalls der Jungfrau Maria gewidmete Kom- positionen von ganz unterschiedlichem Charakter gegenübergestellt. Von Vivaldi, der ja ein geweihter Priester gewesen war, erklingt zunächst die für die Osterzeit in Wien entstandene Streichersonate «Al santo sepolcro», also «Am heiligen Grab». Im Text seiner für Dresden geschriebenen Motette «In turbato mare irato» geht es zunächst um die Bitte, ein Schiff aus dem stürmischen Meer zu retten – eine damals verbreitete Metapher für eine Seele in Aufruhr –, doch wendet sich die Sängerin an die «Stella Maris», den Stern des Meeres, der die Muttergottes symbolisiert. Im «Salve Regina» hingegen wird die Himmelskönigin um Barmherzigkeit und Fürsprache ersucht. An diesem Abend erklingt es in einer Vertonung Pergolesis, die weit weniger bekannt ist als das «Stabat Mater», auch wenn es praktisch zeitgleich entstanden ist.

Werke:
Antonio Vivaldi (1678 – 1741)
Sinfonia Al Santo Sepolcro RV 169

Giovanni Battista Pergolesi (1710 – 1736)
Salve Regina

Antonio Vivaldi
Concerto g-Moll für zwei Violoncelli RV 531
In turbato mare irato RV 627

Giovanni Battista Pergolesi
Stabat Mater

Hinweis zur Veranstaltung

Vorverkauf: https://www.ticketcorner.ch/stella-maris-vivaldi-pergolesi-la-cetra-in-basel-basel-tickets.html?affiliate=MWY&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2549460%2412204004&jumpIn=yTix&kuid=457281

Wann

02.04.2020, 19:30 Uhr

Wo

Peterskirche, Basel

Veranstaltungsort

Peterskirche

Peterskirchplatz 7

4051 Basel

Homepage

Veranstaltung erfassen

jetzt erfassen